Egal, wie oft ich mich auf einer längeren Trekkingtour wasche oder meine Wanderklamotten einweiche, irgendwann kommt immer der Punkt, an dem ich mich nicht mehr hundertprozentig frisch fühle und auch einfach nicht mehr riechen kann! Geht es dir unterwegs auch so? Dann hilft dir vielleicht meine Outdoor-Deocreme zum Selbermachen.

Da ich mit gekauften Outdoor-Deodorants nie wirklich zufrieden war, habe ich angefangen, meine eigene Deocreme herzustellen. Sie besteht lediglich aus drei Zutaten, ist ruckzuck gemacht und enthält keine bedenklichen Inhaltsstoffe. Mittlerweile benutzt ich sie auch zu Hause, wenn ich nicht „auf Tour“ bin. Und hier kommt nun das Rezept für dich:

Zutaten

Zutaten Outdoor-Deocreme
(unbezahlte Werbung wegen Markenerkennung auf dem Foto)
  • 2 TL Natron
  • 2 TL Speisestärke (Mais- oder Kartoffelstärke)
  • 3 TL Kokosöl
  • optional 10 Tropfen ätherisches Öl (z. B. Lavendel oder Bergamotte)

Zubereitung

Zubereitung Outdoor-Deocreme

Das Natron und die Speisestärke in einer Schüssel miteinander vermischen.

Anschließend das Kokosöl in einem kleinen Topf auf niedrigster Stufe erwärmen, bis es komplett flüssig ist und ebenfalls in die Schüssel geben.

Wenn du möchtest, kannst du nun noch einige Tropfen ätherisches Öl zugeben. Besonders gut eignen sich Bergamotte oder Lavendel.

Alles gut vermischen, bis eine cremige Paste entsteht und diese in einen Salbentiegel oder ein kleines Schraubglas füllen.

Outdoor-Deocreme

Zum Schluss muss die Creme noch einmal umgerührt werden, damit sich das Natron nicht am Boden absetzt.

Den Tiegel solltest du dann zur Verfestigung der Deocreme für etwa eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

Outdoor-Deocreme

Danach muss die Deocreme nicht mehr gekühlt werden, es sei denn es ist über 30 ºC im Sommer, denn dann verflüssigt sich das Kokosöl gerne.

Stellst du deine Kosmetika auch selbst her? Ich freue mich auf deinen Kommentar!

Mehr zum Thema Outdoor-Hygiene findest du hier.

Hinweis: Dieser Artikel enthält unbezahlte Werbung durch Markenerkennung/Markennennung, werbende Inhalte und/oder Werbelinks*.
Mehr zum Thema Werbung auf meinem Blog liest du hier.

Mit der Nutzung des folgenden Kontaktformulars akzeptierst du die Datenschutzbestimmungen und erklärst dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten und Widerrufshinweise findest
du in meiner Datenschutzerklärung.

4 Comments

  1. Hallo Jane,
    Danke für Ihren sehr interessanten und kreativen Beitrag! Dieser hat uns von Graffitiartist sehr gefallen.

    Viele Grüße,
    Graffitiartist

    • Hallo,
      vielen Dank für den lieben Kommentar! Das freut mich sehr.
      LG
      Jane

  2. Guten Tag!
    Schöner Blogbeitrag. Bietet Informationen für alle. Gibt uns eine Idee über. Hoffe, bald mehr informative Artikel von Ihnen zu lesen.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Simon

    • Hallo,
      vielen Dank für den lieben Kommentar – das freut mich sehr!
      Entschuldigung auch für die späte Antwort, ich war mal wieder unterwegs. 🙂 Ja, weitere Artikel dieser Art sind in Planung. Für nächsten Monat ist zum Beispiel schon ein Beitrag zum Thema „Zähneputzen in der Natur“ (inkl. Zahnputzpulver-Rezept …) in Arbeit.
      LG, Jane

Write A Comment